Mayonnaise

Mayonnaise aus dem Supermarkt kann, je nach Hersteller und Variante, bis zu 16 % Kohlenhydrate enthalten. Auch die nur schwach gezuckerten Varianten wirken appetitanregend. Anstatt, wie es ihr hoher Fettanteil vermuten lassen sollte, zu sättigen.

Meine Mayonnaise ist schön cremig, obwohl sie nur 77 kcal je 100 g enthält. Zum Vergleich: Ein Markenprodukt mit der Bezeichnung „Balance“ im Namen, schlägt mit 185 kcal pro 100 g auf die Hüften.

Mayonnaise

Mayonnaise aus Seidentofu.

Zutaten
  1. Seidentopfu (300 g)
  2. Pflanzenöl (1 Esslöffel = 10 g)
  3. Zitronensaft oder Essig (1 Esslöffel = 10 g)
  4. Senf (1 Teelöffel = 10 g)
  5. Salz

Zubereitung

Den Seidentofu aus der Packung nehmen und abtrocknen.

Alle Zutaten in einen hohen Messbecher geben und solange mit dem Zauberstab bearbeiten, bis die Masse cremig ist.

Die Mayonnaise hält im Kühlschrank 3 bis 5 Tage.

Nährwerteje 100 ggesamt (330 g)
Kohlenhydrate1,7 g5,1 g
Brennwert77 kcal/322 kJ231 kcal/967 kJ

Seidentofu

Seidentofu ist in Bio- und Asialäden zu erhalten. Er wird auch unter dem Namen Silken Tofu verkauft.

Er ist cremiger und weicher als klassischer Tofu. Je nach Hersteller und Variante, ähnelt seine Konsistenz der von saurer Sahne oder Pudding.

Einige Asialäden bieten auch eine haltbare Version im Tetrapak an.

Seidentofu

Diesen Seidentofu aus einem Asiashop habe ich für meine Mayonnaise verwendet.